Willkommen auf www.stnikolaus-steinheim.de

Das Online-Portal der Pfarrgemeinde St. Nikolaus in Hanau-Steinheim.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen.

 

Auf unserer Internetseite, auf der sich aktuell 30 Bereiche, darunter viele Gruppen und Einrichtungen, mit insgesamt 163 Galerien und zusammengenommen 7.422 Bildern präsentieren, möchten wir Sie über unsere Pfarrei und unsere Veranstaltungen informieren.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unserer Internetseite!

 
Aktuelle InformationenAktuelle Termine
Gemeinde(Er)leben  zum Bereich


Gemeinde(Er)leben
Vorschau auf den neuen Pfarrbrief für die Pfarrgruppe


Es ist soweit: am 16.06. erschien die letzte Ausgabe unserer Mitteilungen mit einem unserem Pfarreienverbundsmantel. Schon einige Jahre gibt es dieses Format, das folgendes Konzept verfolgte: Hier ist etwas Gemeinsames, wir wollen dies auch nach Außen zeigen.

Zugegeben, viel mehr als das ist seitdem auch Pfarrbrief-technisch nicht passiert. Inhaltlich hatte jede Ausgabe ein Vorwort. Es wurde über etwas berichtet, was vielleicht die meisten gar nicht so wahrgenommen haben: Gemeinsamkeiten.

Themen und Inhalte, die für die drei Gemeinden des Pfarreienverbundes Steinheim / Klein-Auheim gemeinsam wichtig waren, hatten Platz im Mantel. Hierbei konnte dieser allerdings nur wenige Informationen beinhalten. Dieser begrenzte Raum schränkte dann meist die Gemeinsamkeiten auf "eine Sache" ein.

Das die "Mantel-Zeit" vorüber ist, bedeutet nicht, dass die Gemeinsamkeiten keinen Raum mehr haben. Im Gegenteil: ab dem 12.08.2018 - also ab der nächsten Ausgabe - werden wir einen gemeinsamen Pfarrbrief für die Gemeinden unserer künftigen Pfarrgruppe herausgeben. Wir erfahren hierin vieles über unsere Gemeinden, unsere Pfarrgruppe, über den HERRN und über unser gemeinsames Miteinander.

Unter einem neuen Namen, "Gemeinde(Er)leben", wird setzt sich dieser zu gleichen Teilen aus Gottesdienstzeiten und Berichten rund um die Pfarrgemeinde(n) sowie darüber hinaus zusammen.

Alle, die am Informationsabend am Dienstag, dem 05. Juni 2018 teilgenommen haben, wissen schon in etwa wie der neue Pfarrbrief aussieht, und welche Eigenschaften dieser besitzt. Da eine Beschreibung den Rahmen dieses Vorwortes sprengen würde, müssen sich alle anderen noch eine Ausgabe gedulden. Diese Zeit können Sie aber in freudiger Erwartung auf etwas Neues verbringen!

Freuen Sie sich schon heute auf unseren neuen Pfarrbrief, der gemeindeübergreifend, übersichtlich, weniger anfällig für Fehler, fokussiert auf inhaltlich vollständige Beiträge und in einem fairen Miteinander zu einem Gemeinde(Er)leben einlädt.

Herzlichen Dank an alle, die im Vorfeld an diesem neuen Pfarrbrief mitgewirkt haben und künftig mitarbeiten werden. Ohne Sie und euch wäre unser neues Konzept in dieser Form nicht möglich!

Für das Redaktions-Team,
Giuseppe Abrami
Einladung für alle Interessierten zum Bilder-Reisebericht über die Gemeindefahrt ins Heilige Land  zum Bereich


Auf den Spuren Jesus im Heiligen Land - eine friedliche Reise in eine angespannte Region


Nachdem im März diesen Jahres 49 Mitglieder der Pfarrgruppe Steinheim, der beiden katholischen Gemeinden St. Johann und St. Nikolaus, aber auch aus Klein-Auheim, Hainburg und darüber hinaus 12 Tage "Auf den Spuren Jesu" unterwegs waren und an kirchenhistorisch bedeutenden Stätten Gottesdienst hielten, laden die Organisatoren der Gemeindefahrt, Pfarrer Lukasz Szafera und Roland Viet, für Sonntag, den 22.07.2018 um 14:00 Uhr alle Interessierten ganz herzlich für den großen Saal des Kardinal-Volk-Hauses in Steinheim ein.

Mit Bildern berichten sie über die besuchten Stätten im kurzen Leben von Jesus Christus, in Israel, Palästina und Jordanien. So zum Beispiel Nazareth, See Genezareth, die Jordan-Quellen nahe der syrischen Grenze, Jericho, Jerusalem mit Ölberg, Gethsemane, die berühmte Grabes- und Auferstehungskirche, Zionsberg mit Abendmahlsaal. Weitere Besuche der Reisegruppe waren die Dormitio-Abtei auf dem Zionsberg, der Tempelberg mit Klagemauer, sowie dem Israel-Museum mit den Schriftrollen vom Toten Meer. Besonders ergreifend war der Besuch der Holocaust Gedenkstätte »Yad Vashem«. Neben den allseits bekannten Stätten in Jerusalem besuchten die Reisegruppe auch En Kerem, den Geburtsort unseres Pfarrpatrons Johannes des Täufers sowie den Emmaus-Ort Abu Gosh. Der Besuch der Felsenstadt Petra und des Moses-Berges Nebo in Jordanien, eine Fahrt im Jeep durch die Wüste Wadi Rum sowie ein Bad im Toten Meer und die Auffahrt zur Felsenfestung Massada rundeten das christlich geprägte Programm ab.

Neben der Geburtskirche mit Grotte in Bethlehem, war das Caritas Baby Hospital in der von den Palästinensern verwalteten Stadt gleichfalls ein wichtiger Teil der Reise.

Pfarrer Lukasz Szafera und Roland Viet erarbeiten zurzeit für alle Interessierten aus den Pfarrgemeinden den Inhalt für diesen Info-Nachmittag mit Berichten und Bildern zu dieser inhalts- und ereignisreichen Gemeindefahrt, zu der schon jetzt ganz herzlich eingeladen wird.

Roland Viet
Letzte Vorbereitungen zur diesjährigen Staanemer Kerb

Wer in den letzten Tagen schon einmal den Parkplatz hinter der Kulturhalle besucht hat, dem werden einige Veränderungen aufgefallen sein: ein neues Stück Pflaster und eine frisch gestampfte Umrandung der Laterne. War dort, wo im vergangenen Jahr der Biergarten der Staanemer Kerb stand, nicht eine Pfütze? Genau. Und hier kommt er auch wieder hin, der Biergarten vor dem großen Zelt der Staanemer Kerb. Eröffnet wird am 20. Juli 2018 um 18:00 Uhr. Und dann gibt es wieder Flaaschworscht und andere Leckereien, dazu gekühlte Getränke und Musik. Am Samstagabend wird es ab 19:00 Uhr wieder Schweinshaxen und am Sonntagmittag den berühmten Kerbbraten geben. Auch für diejenigen, die lieber kein Fleisch essen, werden diesmal zwei Gerichte angeboten.

Damit das alles funktioniert, haben die Staanemer Kerbborschen, ihre Frauen und zum Teil sogar ihre Kinder seit Wochen im Hintergrund organisiert, telefoniert, geschrieben und gebastelt. Es wurde, geplant, gekocht, probiert, diskutiert und geschwätzt. Manches wurde nach der Prüfung verworfen, anderes verbessert, für gut befundenes beibehalten. Jetzt steht der Ablauf fest, Essen und Trinken, das Zelt, die Tische und Bänke, ja sogar Toiletten sind schon bestellt. Und natürlich schönes Wetter. Während viele von Euch in die Sommerferien fahren, werden die Herren mit den grünen Polo-Shirts – zum Arbeiten trägt der schlaue Kerbborsche nämlich nicht seine Kluft bestehend aus grüner Weste und Kniebundhose - und ihre hilfreichen Geister alles für unsere Staanemer Kerb vorbereiten, die diesmal sogar ein Jubiläum feiert.

Nein, es ist nicht die 50. Kerb, noch nicht. Aber unsere St. Nikolaus Kirche hat sozusagen Geburtstag. Sie wurde in ihrer jetzigen Form vor 125 Jahren geweiht. Und in diesen Geburtstag feiern wir mit unserer Kerb hinein. Wer mit feiern will, ist herzlich eingeladen. Wer einfach nur so auf die Kerb kommen will, natürlich auch. Die Staanemer Kerbborschen freuen sich auf Euch.
In diesem Jahr haben wir uns neben der großen Tombola am Sonntagabend eine Möglichkeit ausgedacht, die unsere Kerbbesucher zum Mitraten einlädt. Es wird eine Schätzfrage gestellt werden und wer‘s weiß und Glück hat, kann sich auf einen einmaligen Sonderpreis freuen.

Ulli Mänz
Internationale Romwallfahrt der Ministranten  zum Bereich


Vom 28.07. bis 04.08.2018

Countdown läuft: Noch 10 Tage bis zur Romwallfahrt!


Es ist endlich soweit, die lange Wartezeit hat ein Ende und in der letzten Woche der hessischen Sommerferien können wir in der Gemeinschaft von über 1.500 Ministranten aus dem gesamten Bistum Mainz mit unserer 21 Teilnehmer zählenden Wallfahrtsgruppe nach Rom aufbrechen.

Wir danken allen, die uns in den letzten Monaten in unseren Vorbereitungen unterstützt haben. Gerne möchten wir für unsere Wallfahrt nochmals um Ihre Unterstützung bitten und haben uns hierfür noch einmal richtig ins "Zeug gelegt" und eine neue Version des St. Nikoläuser Bügelperlen-Messdiener erstellt.

Mit diesem "Baustein", welcher auch dieses Mal mit einem original Echtheitszertifikat ausgestattet ist, möchten wir Sie einladen einen sichtbaren Beitrag für unsere Wallfahrt zu leisten. Die beliebten Bügelperlenmessdiener kann man sich dekorativ in der Wohnung aufstellen - oder wie wir erfreulicherweise schon oft beobachten konnten in die Fenster hängen.
Damit zeigen Sie: Ich unterstütze die Messdienerarbeit in St. Nikolaus und in diesem Fall ganz besonders die Teilnahme an der nächsten internationalen Romwallfahrt.

Unsere Bausteine bieten wir nach unserem Sommerfest-Hochamt am 01. Juli 2018 an. Nach diesem Wochenende können die Bausteine auch über das Pfarrbüro erworben werden.

Die Bausteine sind übrigens auch wunderbar als Geschenk geeignet. In diesem Sinne danken wir Ihnen schon heute für Ihre Unterstützung und "wir sind dann mal weg".

Für die Romwallfahrer,
Giuseppe Abrami


www.stnikolaus-steinheim.de © 2003 - 2018 by Giuseppe Abrami