Galerie
 
Messdienergemeinschaft St. Nikolaus - Martinsfest 2013
 
Am 11.11.2013 fand das diesjährige Fest zu Ehren des Hl. Martin von Tours statt, der auch Patron unseres Bistums ist.
 


Als am 11.11.2013 der Mond über der St. Nikolaus-Kirche stand,...
 

...begann am Außenaltar das diesjährige Martinsfest der Pfarrgemeinde.



Hans Diwisch begrüßte...
 

...die Familien, die gekommen waren.



 

Ganz besonders begrüßte er die Kindergartenkinder, die das Martinsspiel aufführen werden.



Zuvor sprach Kaplan Felix Edomobi ein Gebet.
 




Martin, ein junger ungarischer Soldat im Dienst des römischen Kaisers, ritt im Winter zur Stadt Amiens in Frankreich.
 

Am Stadttor saß ein Bettler, der keine Kleidung hatte, um sich vor der Kälte zu schützen.



Als Martin, der getaufter Christ war, den Bettler sah, hielt er an.
 

Er teilte seinen langen Mantel...



...und gab die eine Hälfte dem Bettler, die andere behielt er für sich.
 

Der Bettler wollte Martin noch danken,...



...doch der ritt weiter.
 

Als Martin in der nächsten Nacht schlief,...



...erschien im Jesus im Traum. Er hatte das Gesicht des Bettlers und trug die Mantelhälfte, die Martin dem armen Mann gegeben hatte.
 

Das Spiel hat den Kinder viel Freude gemacht.



Nach dem Spiel...
 

...begann der Martinszug mit vielen selbstgebastelten Laternen.



Am Ende des Zuges gab es die traditionellen Martinsbrezeln.
 

Alle Kinder, die am Zug mitgelaufen waren, bekamen eine Brezel.



Danach begann das Zusammensein auf dem Kirchvorplatz.
 

Für Essen und Trinken war bestens gesorgt.



 




 

Bald begann auch das letzte Highlight des Abends:



Die Verlosung der Martinsgänse.
 

Besonders für die Kinder ist sie immer wieder ein Erlebnis.



"Glücksfee" Kaplan Edomobi hatte ein gutes Händchen, denn die Gewinner waren schnell gefunden.
 

Vorher wurden noch die Lose überprüft, damit alles seine Richtigkeit hat.



Dann wurden die Adressen notiert, damit die Gänse, naja...
Den Gewinnern werden sie nicht mehr zuflattern können,
aber sie werden auf jeden Fall vor Weihnachten bei ihnen ankommen.
 


www.stnikolaus-steinheim.de © 2003 - 2017 by Giuseppe Abrami