Galerie
 
Firmvorbereitung - Firmfreizeit nach Cleebronn 25. - 27.01.2011
 
Eindrücke von unserer zweiten, inhaltlichen, Firmfahrt vom 25. - 27.01.2011 nach Cleebronn.
 


Am 25.01.2011 machten wir uns auf ins schwäbische Cleebronn auf den Michaelsberg.
 

Gleich geschafft...



 

... wir sind angekommen.



Vom Michaelsberg...
 




 

... hatten wir einen super Ausblick über die Umgebung.



Dort angekommen...
 

... hieß es erstmal alles Gepäck ausladen und Mittagessen.



Im Anschluss an das Mittagessen...
 

... begann der inhaltlicher Teil der Firmfahrt.



In einer Vorstellungsrunde stellte sich jeder mit einem Symbol vor, dass ihm oder ihr wichtig ist.
 

Die Symbole sammelten wir in der Mitte.



Paarweise tauschten wir uns darüber aus...
 

... welche Begabungen und Fähigkeiten jeder von uns besitzt. Diese stellten wir in der Großgruppe vor.



Nach einer kleinen Pause erhielten wir, für unseren Gala-Abend einen Auftrag.
 

Zunächst mussten wir uns in gleich große Gruppen aufteilen...



 

... und von dort an überlegen, wie wir uns den Hl. Geist vorstellen.



Die künstleriche Freiheit des Wahl der Methode wurde uns hierbei selbst überlassen.
 

Einige malten, bastelten, töpferten oder...



... musizierten sogar.
 

Nach unserer ersten Einheit gingen wir zum Abendessen.



 

Draußen wurde es schon dunkel. Hier ein Blick auf die Michaelskapelle.



Am Abend hatten wir freizeit.
 

Der nächste Tag wurde von einem kleinen Muntermacher eröffnet.



Nachdem alle wach waren...
 

... begrüßte Herr Pfarrer Suerbaum alle anwesenden...



... und Frau Dr. Uischner-Peetz verteilte die Firmbegleiter-Steckbriefe...
 

... die sich die Jugendlichen zufällig aus dem Stapel zogen.



Nach dem verteilen wurde die initiative der Firmbegleiter erklärt.
 

Natürlich waren alle interessiert, wer welchen Firmbegleiter gezogen hatte



Anschließend rundeten wir die Einheit mit einer Bewegungsübung ab.
 




Nach dem Mittagessen...
 

... sprachen wir in Kleingruppen über unsere persönlichen Lebensziele und Lebenswünsche.



Als am Abend unser Galaabend in Form einer Vernissage vor der Tür stand...
 

... rollten wir sogar den Roten Teppisch für die Künstler aus



Dann kamen Sie auch schon...
 

... alle dem Anlass entsprechend gekleidet.



 




 

Interessiert schaute man sich um...



 




 

... und bewunderte die Kunstwerke der jeweiligen Künstler-Gruppen.



 




 




 




Musikalisch wurden wir natürlich auch nicht vernachlässigt.
 




 




 




 




 




Die Künstler erklärten...
 

... was sie dazu bewegt hat...



... ihr Kunstwerk so zu gestalten...
 

... wie es am Ende aussah.



 

Die Gruppe mit einem eigenen Text zum Thema des Abends.



 




 

Die Musikalische Gruppe.



 

Nachdem alle...



... Kunstwerke vorgestellt waren...
 




 

... sangen wir gemeinsam ein Abschlusslied.



"We are the World"
 

Anschließend wurden wir von einer spontanen...



... Capuera-Einlage überrascht.
 




 

Standbilder zum Thema Begeisterung rundeten den Abend ab.



So ging ein schöner Abend zu Ende der allen Firmlingen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.
 

Am nächsten Tag...



... begannen wir unsere Einheit mit einer kleinen Bewegungsübung...
 

... um anschließend unseren Gemeinsamen Gottesdienst in der...



 

... Michaelskapelle vorzubereiten.



 




 

Der Gottesdienst wurde komplett...



... von den Firmlingen gestaltet.
 




Gabengebet.
 




 

Nach dem Gottesdienst aßen wir etwas zu Mittag.



Nach dem Mittagessen...
 

... schlossen wir mit einer Abschlussrunde den inhaltlichen Teil unserer Firmfahrt ab.



 

An unserem Stimmungsbarometer kann man gut erkennen, dass alle guter Stimmung waren.



Gegen Mittag fuhren wir dann wieder nach Steinheim zurück. Im Gepäck hatten wir, neben unserer Kleidung, auch viele neue Eindrücke und Erfahrungen.
 

Alle Firmlinge inkl. der mitgefahrenen Katecheten und Pfarrer Werner Suerbaum.

An die Stelle ein herzliches Dankeschön an alle für die Mithilfe und das Mitmachen!


www.stnikolaus-steinheim.de © 2003 - 2018 by Giuseppe Abrami